Der Schloßkanal

Gewässergrenzen Schloßkanal 

 

Obere Gewässergrenze: Markierter Wegpunkt (Wasserfall, beim Brunnenhaus) 

 

 

Untere Gewässergrenze: Eisenbahnbrücke an der Dachauer Straße (Koordinaten: 48.250680, 11.553826)

 

Nebenbäche (von rechts nach links gelistet, auf Karte ersichtlich)

  • Brunnbächl
  • Maschinenbächl
  • Mühlbach (Mühlschuss)

 

Obere Fischereigrenze: Wasserfall beim Brunnenhaus

Untere Fischereigrenze:  Eisenbahnbrücke an der Dachauer Straße

 

 

Verbindungskanäle zwischen Würm- und Schloßkanal können auch befischt werden, allerdings wird das Brunnbacherl und das Maschinenbacherl von ca. Oktober bis März trockengelegt. Der Mühlschuß führt ganzjährig Wasser.

 

Fischarten: 

Regenbogenforelle, Saibling, Bachforelle, Schuppen-, Spiegel-, Wildkarpfen, Barbe, Hecht, Brachse, Schleie, Äsche, Aitel, Aal, Laube, Rotauge, Rotfeder, Flussbarsch, Rutte, Nase.

Grundsätzlich sind alle Welse zu entnehmen